Die deutschen U 17-Juniorinnen spielen heute (ab 21 Uhr, live bei Eurosport) gegen die USA um den Einzug ins Viertelfinale der U 17-WM in Uruguay. Nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen Titelverteidiger Nordkorea und dem 0:1 gegen Kamerun reicht dem Team von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg im letzten Gruppenspiel in Montevideo bereits ein Punkt zum Einzug in die K.o.-Runde. Auf ein Remis wollen die Deutschen aber nicht spielen.

"Wir wissen, dass wir gute Chancen auf ein Weiterkommen haben und gehen deshalb selbstbewusst in die Partie gegen die Amerikanerinnen", sagt Ballweg, warnt aber vor dem Nachwuchs des WM-Finalisten von 2008: "Die USA konnte bei dieser WM bislang nicht überzeugen. Sie werden aber alles tun, um unser Spiel zu zerstören und ihre offensiven Stärken auszuspielen. Deshalb wird das Spiel für uns kein Selbstläufer."

Donhauser: "Die USA wird offensiv spielen"

Ähnlich schätzt Laura Donhauser den Gegner ein. "Wir wissen, dass die Amerikanerinnen offensiv spielen werden, weil sie gewinnen müssen, um das Viertelfinale zu erreichen", sagt die Abwehrspielerin des FC Bayern. Als Schlüssel zum Erfolg nennt die 17-Jährige das Zweikampfverhalten und das Kreieren von Torchancen. "Wenn wir die Zweikämpfe wie bei unserem Auftaktspiel gegen Nordkorea annehmen, Torchancen herausspielen und hinten wenig anbrennen lassen, werden wir als Siegerinnen vom Platz gehen", ist sich Donhauser sicher.

Zugleich betont Donhauser, dass sich das Team nicht auf Rechenspiele für das Weiterkommen einlassen will: "Unser Ziel ist es ganz klar, das Viertelfinale zu erreichen. Auf dem Platz wollen wir nicht viel Nachdenken, sondern Fußballspielen."

Da Deutschland die Tabelle der Gruppe C derzeit dank des besten Torverhältnisses anführt, stehen die Chancen gut, bei einem Dreier gegen die USA als Gruppenerster das Viertelfinalticket zu buchen. Die besten Zwei der Vierergruppe sind in der Runde der letzten Acht dabei, die am kommenden Wochenende ausgespielt wird.

Quelle: dfb.de


 

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. November 2018 um 20:18 Uhr)